A s i a n ~ D r e am ____________________________________ by mystic.design
Gratis bloggen bei
myblog.de

About


13.
blond.
undefinierbar.
More?




Blog

Blog
Book
Kontakt
Vergangen
Abo?

Me

About Me
Tokio Hotel
Loves & Hates
100 Fragen
ABC
5 Dinge...
To Do List

Künstlerisch

Minderjährig
Frei
Wenn

Credit

Design
Host

About...


Old Text?


Yaaah.. sie ist eins von diesen kleinen Depressiven Kindern, die sich und die Welt hassen, und am liebsten tot sein würden oO
Ich steh dazu, das ich mich ritze - zwar nicht so krass, aber... - ohne euch einen Grund dafür nennen zu können. Ich hab nur einfach zwischendurch einen ungeheuren Hass auf mich und auf Alle - da kann ich nicht anders, in diesem Momen hilft es mir, meine Wut rauszulassen. Später bereu ichs dann, weil ich den roten Schnitt auf meinem Arm irgendwie verstecken muss. Warum? Weil mich keiner Verstehen würde, schließlich verstehe ich mich selber nicht.
Insgesamt bin ich in irgend einer Weise ein außenseiter. Nicht weil die anderen nichts mit mir zu tun haben wollen, alle sind nett zu mir, und in der Schule & so haben wir auch total Spaß, aber die Nachmittage brauch ich dann einfach für mich... PC süchtig hin oder her. Jeder der sagt, ich währe süchtig, schnallt nicht, wie es mir geht - also so ziemlich alle, oder sie denken es zumindest. Nur im Internet fühl ich mich am meisten wohl - ich weiß, ich weiß, das Leben spielt in der Realen Welt, blah blah blah - aber da hab ich das Gefühl, richtig verstanden zu werden. Keiner kommt an, und will das ich mich änder - wie meine herzallerliebsten "Freundinnen" es gebracht haben: Angeblich habe ich mich total verändert, seit ich Tokio Hotel Fan bin, und das nicht nur zum Positiven. Ist kla, wa? Fällt euch aber früh auf, schließlich bin ich seit über einem Jahr Fan. Tolle Freundinnen sag ich dazu - die einen nicht so akteptieren wie man ist.
Das ich mich verändert habe, weiß ich ja selber - aber welcher Mensch verändert sich bitteschön nicht?
Ich hab einfach kein Bock mehr auf dieses scheiß Spießerleben, das ich vorher geführt hab, ich hab kein Bock mehr auf dieses hässlichen bunten, stillosen Klamotten, die ich getragen habe. Ich habe kein Bock mehr, unauffällig durch die Welt zu wandern, angepasst an die anderen, langweiligen Menschen, die mich umgeben, um bloß nicht aufzufallen. Dabei will ich auffallen, und das müssen die anderen kapieren, ob sies wollen oder nicht.
Mein Geschmack hat sich ziemlich verändert - geht jetzt mehr in die Punk-Richtung. Als Punk würd ich mich allerdings nicht bezeichnen, auch wenn mein Stil doch etwas ausgefallener wird..